Lidl-Fairtrade-Eigenmarke Fairglobe im aktuellen Ökotest

Ökotest hat in seiner Juni-Ausgabe nachhaltige Produkte aus dem Discounter Lidl getestet. Die Testergebnisse sehen auf den ersten Blick ganz gut aus.

Erster Discounter mit Fairtrade Produkten

Lidl hat 2006 die ersten Fairtrade-Produkte in sein Sortiment aufgenommen und war damit der erste Discounter, der diesen Weg eingeschlagen hat. Das Produktsortiment mit Kaffee, Tee und Schokolade ist zwar ziemlich überschaubar, aber Lidl ist der einzige Discounter mit einer eigenen Fairmarke (Fairglobe) und auf Grund seines riesigen Warenumschlags mittlerweile einer der wichtigsten Fairhändler in Deutschland.
Nicht umsonst stellt sich daher der aktuelle Ökotest die Frage, ob fair und billig überhaupt zusammen passen. Die Fairglobe-Produkte tragen zumindest auch das Fairtrade-Siegel und Transfair e.V. sieht laut einem Interview mit Ökotest kein Problem darin. Lidl wollte sich bezüglich des Umsatzes, den der Discounter mit Fairtrade-Produkten erzielt, jedenfalls nicht äußern.

Fairtrade Produkte bei Lidl

Copyright: TransFair e.V.

Bestnoten für Fairglobe-Produkte

Von den von Ökotest getesteten Produkten (darunter auch einheimische Produkte mit “Fair-Zuschlag”, wie etwa Milch) haben die Mehrzahl mit “sehr gut” und “gut” abgeschnitten und sind daher empfehlenswert. Der Fairtrade Kaffee sowie die Schokolade von Fairglobe erhielten die Bestnote “sehr gut”; der Darjeeling Bio Tee von Fairglobe wurde dagegen abgewertet, da man in ihm Mineralöl (womöglich von der Verpackung) sowie drei Pestizide in Spuren nachweisen konnte. Diese Pestizid-Spuren sind zwar noch kein Beweis dafür, dass Chemikalien aktiv eingesetzt wurden, allerdings dürften sie in einem Bio-Produkt generell nicht nachgewiesen werden.

Ökotest spricht Empfehlung aus

Grundsätzlich spricht Ökotest aber eine Empfehlung für die Fairglobe-Produkte vom Lidl aus. Denn sie tragen das offizielle Fairtrade-Siegel und Ökotest sieht es daher als sichergestellt an, dass diese Produkte auch wirklich fair gehandelt sind.

Claudia Brück, stellvertretende Geschäftsführerin und Pressesprecherin von Transfair e.V., erklärt den Preisvorteil der fairen Discounter-Produkte folgendermaßen:
Der günstigere Preis käme durch die höheren Umschlagsmengen und damit größeren Rohstoffmengen zustande, die der Discounter bei den Produzenten einkaufen könne. Und sie begrüßt auch die Entwicklung, dass zunehmend mehr Fairtrade-Produkte Einzug in die Discounter-Regale finden. Denn auf diese Weise würden neue Käuferschichten erschlossen werden. Es würden wöchentlich bereits gut 250.000 Fairtrade-Produkte bei Lidl über die Kasse gehen.

Quelle: Ökotest Juni 2011

2 Comments + Add Comment

  • Es ist falsch, dass immer mehr fair gehandelte Produkte bei Lidl über die Kasse gehen.
    Der Lösliche Kaffee wurde gerade aus dem Sortiment genommen und Es wird kein fair gehandeltes Ersatzprodukt angeboten. Und es gab nicht einmal einen Hinweis darauf, dass man das Produkt aus dem Sortiment nimmt. Bei Lidl ist der Kunde eben nicht mal eine Information wert.

  • Der Fairglobe-Tee “Bio Darjeeling” ist (gegenüber dem Kunden) unfair gehandelt: Darjeeling soll – so steht es sogar auf der Packung – 3 bis 5 Minuten ziehen. Dann hat Darjeeling eine ziemlich helle “Tasse”. Der Fairglobe-Darjeeling ist aber schon gleich nach dem Aufgießen sehr dunkel, nach zwei Minuten pechschwarz. Vielleicht liegt es ja daran, dass es sich laut Kleingedrucktem im Verpackungstext um “Tee mit Mengenausgleich” handelt. Nur: Darf das dann überhaupt noch als Darjeeling bezeichnet werden?

    Ich kaufe seit vielen Jahren losen Darjeeling bei einem Direktimporteur ( seit der den anbietet, den Bio Darjeeling). Ich weiß also, wie Tee aus dieser reinen Sorte in der Tasse auszusehen hat. Selbst meine Frau, die die Teebeutel bei Lidl als Überbrückung bis zur Lieferung des losen Tees gekauft hat und die Kaffee-Trinkerin ist, war von dem angeblichen Darjeeling des Discounters enttäuscht.

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>