Fair Trade USA trennt sich von FLO

Nov 27, 2011 by     1 Comment    Posted under: Fairer Handel Aktuelles

Ab 2012 verfolgt Fair Trade USA eine neue Strategie und beendet zum 31. Dezember seine 12-jährige Mitgliedschaft bei der Fair Trade Labelling Organisation International (FLO).

Die neue Strategie von Fair Trade USA beinhaltet eigene veränderte Standards bei der Zertifizierung von Fair Handels-Produkten, um auf diese Weise den Verkauf von Fair Trade Produkten in den Vereinigten Staaten bis 2015 zu verdoppeln. Kernpunkte sind dabei die Ausweitung der Zertifizierungsstandards auf Plantagenkaffees sowie die Maßstäbe bei der Auszeichnung von Mischprodukten.

So möchte Fair Trade USA Mischprodukte mit einem Fairhandelsanteil von 10% mit dem neuen Siegel „Fair Trade Certified – Ingredients“ sowie Mischprodukte mit einem Fairhandelsanteil von 25% mit dem „Fair Trade Certified“-Siegel auszeichnen. Im Vergleich: Bei FLO-zertifizierten Produkten liegt die Grenze der gesiegelten Produkte bei 20%, darüber hinaus müssen aber gesiegelte Zutaten verwendet werden, wenn sie verfügbar sind. Dieser Zusatz fehlt dagegen bei dem neuen Siegel-Konzept von Fair Trade USA.
Das könnte bedeuten, dass künftig Produkte mit Fairtrade-Siegel in den USA auf den Markt kommen, die nur zu einem geringen Teil aus fair gehandelten Rohstoffen bestehen. Ein Schokoriegel beispielsweise könnte durchaus auch konventionell gehandelten Kakao beinhalten, wenn der Zucker fair gehandelt ist.

Außerdem möchte Fair Trade USA Fairtrade-Standards auf Plantagen-Kaffees und langfristig auch auf Zucker und Kakao ausweiten. Von FLO werden bisher nur Kaffees aus kleinbäuerlicher Landwirtschaft zertifiziert, denn es sind besonders die Kleinbauern, die durch die ungerechten “Spielregeln” des konventionellen Welthandels benachteiligt werden.

Die Ziele hat Fair Trade USA definiert; die neuen Standards sowie deren Durchführung sind aber noch offen. Für Anfang Dezember 2011 ist eine detaillierte Stellungnahme seitens FT USA angekündigt.

Die WFTO kritisiert das Vorgehen von Fair Trade USA und befürchtet, dass Kleinbauern bei den geplanten Änderungen im Fairen Handel nicht mehr konkurrenzfähig sein werden.

Quelle: El-Puente und FT USA

1 Comment + Add Comment

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>