Studie zur Wertschöpfungskette von Schokolade

Das Südwind Institut hat eine Studie zur Wertschöpfungskette von Schokolade veröffentlicht. Die Studie analysiert die verschiedenen Produktionsstufen der Neue Studie zu KakaoSchokolade und benennt die Instanzen, die den Markt dominieren sowie die damit verbundenen Missstände im Kakaosektor.

In den vergangenen Jahrzehnten ist der reale Preis von Kakao gesunken. Im gleichen Zeitraum ist in Deutschland gemessen an der Kaufkraft Schokolade immer billiger geworden und die konsumierte Menge stieg massiv an. Gleichzeitig nahm die Berichterstattung zu, die sich mit der schlechten Lebenssituation der Kakaobauern und Plantagenarbeitern vor allem in den Westafrikanischen Ländern beschäftigt. Wie lässt sich das mit dem anhaltenden Schokoladen-Boom vereinbaren?

„Die Analyse belegt, dass eine Verbesserung der Situation in den Kakaogebieten nur zu sehr geringen Preiserhöhungen in der Produktionskette führen würde. Eine durchschnittliche Tafel Vollmilchschokolade enthält lediglich Kakao im Wert von rund sechs Cent und bei den derzeitigen Zertifizierungsansätzen liegt der Aufpreis für Schokolade aus nachhaltiger Produktion derzeit bei rund einem Cent pro Tafel“, so Friedel Hütz-Adams, Kakaoexperte des SÜDWIND-Instituts.

Die Situation der Bauern und Arbeiter kann nur verbessert werden, wenn alle Beteiligten der Wertschöpfungskette und die Regierungen der Anbauländer zusammenarbeiten. Hütz-Adams sieht die deutsche Branche in der Pflicht:
„Aufgrund ihrer Machtpositionen kommt den Unternehmen in den Verbraucherländern eine große Verantwortung zu. Dies gilt insbesondere für die in Deutschland operierenden Anbieter, die den weltweit zweitgrößten Schokoladenmarkt versorgen und zudem große Mengen ihrer Erzeugnisse exportieren.“

Die Studie steht auf der Internetseite des Südwind Institut zum Download bereit oder kann bei SÜDWIND zum Preis von 5 Euro bestellt werden: info@suedwind-institut.de
Sie wird ergänzt durch eine Reihe von kurzen Fact-Sheets und Power-Point Präsentationen, die insbesondere als Grundlage für die Gestaltung von Unterrichtsstunden dienen können.

Quelle: Pressemeldung Südwind

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>