Fairtrade bezieht Stellung zur UN Konferenz Rio +20

Jun 3, 2012 by     No Comments    Posted under: Fairer Handel Aktuelles

Rio +20

TransFair fordert einen Kurswechsel. Denn zwischen den drei Dimensionen der Nachhaltigkeit Ökologie,  Ökonomie  und Soziales, herrsche nur eine scheinbare Gleichberechtigung. Statt dessen bilde die Ökonomie mit dem Wachstumsimperativ nach wie vor den Schwerpunkt bei strategischen Entscheidungen. Es sei notwendig, dass ökologische und soziale Leitplanken gesetzt werden, die einerseits das ökonomische  Wachstum  den natürlichen  Grenzen  der Erde anpassen, andererseits Handel  nur  unter Beachtung sozialer,  kultureller und  wirtschaftlicher  Menschenrechte  möglich  machten. Wirtschaftliches  Handeln müsse  zwischen  diesen  Leitplanken eingebettet  sein.

Transfair ist sich sicher, dass Verbraucher/Innen zunehmend  den Handlungsdruck  erkennen und Systeme  wie  Fairtrade,  die den  Kleinbauern,  lohnabhängigen Arbeitern  sowie ihren  Familien  bessere Lebensbedingungen  bieten, unterstützen.
Damit gingen sie bereits ein Stück weiter. Denn bisher liege der Schwerpunkt weiterhin vor allem auf Umweltaspekten,  und dass obwohl  man  sich  darüber  einig  sei,  dass  Nachhaltigkeit  wirtschaftliche, soziale  und  ökologische  Maßnahmen  erfordere.  Es  hätte  sich gezeigt,  dass nicht die ökologischen Rahmenbedingungen bestimmend seien, sondern die Armut der größte Feind der Umwelt ist. So stehe bereits im 5. Grundsatz der Erklärung von Rio zum Thema Umwelt und Entwicklung:  “Die  Beseitigung  der  Armut  ist  eine unverzichtbare Voraussetzung für nachhaltige Entwicklung”.

Daher betrachtet TransFair die bevorstehende UN-Konferenz Rio+20  als eine  einzigartige Gelegenheit, die derzeitigen Handels-, Konsum- und Produktionsstrukturen zu verändern und stellt Forderungen an die Regierungen. Bei diesen Forderungen handelt es ich um konkrete Maßnahmen, die nachhaltige Produktion, nachhaltigen Konsum sowie die Rolle von Unternehmen bei der nachhaltigen Entwicklung betreffen.

Das vollständige Statement kann auf der Internetseite von TransFair e.V. abgerufen werden.

Quelle: TransFair e.V.

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>