Die Cordhosenkampagne war erfolgreich!

Jun 8, 2013 by     2 Comments    Posted under: Kleidung

CorhosenkampagneBereits zweimal habe ich über die Cordhosenkampagne von Alexander Schröers berichtet. Es handelt sich um ein nachhaltiges Projekt, dessen gesamte Gründungsphase online mitverfolgt werden konnte. Mit seinem Unternehmen möchte der Gründer GOTS zertifizierte Cordhosen produzieren und vertreiben.

Crowdfunding erfolgreich abgeschlossen

Die im vorherigen Beitrag angekündigte Crowdfunding Kampagne bei Startnext wurde im letzten Sommer erfolgreich durchgeführt und hat 3000 Euro eingebracht. Damit sollte die Produktion der ersten Charge von circa 200 Cordhosen finanziert werden. Die Entwicklung des Hosenmodells hatte Alexander Schröers vorher schon bezahlt.

Die einzelnen Bestandteile für die Anfertigung der Hose wurden bestellt: eine Rolle mit 300lfm Cordstoff von Kindermann, Knöpfe und Nieten, Garne, Innenfutter und noch weitere Kleinigkeiten, die für die Anfertigung eines Textils benötigt werden. Außerdem musste geklärt werden, wie viele und welche Etiketten die Hosen benötigen, was darauf stehen sollte und wer sie in der kleinen Menge produzieren kann.
Dann musste eine geeignete Verpackung für die Hosen gefunden werden. Sie sollte mit dem Konzept der Nachhaltigkeit übereinstimmen, also entschied Alexander Schröers sich für eine Lunchtüte aus Papier.

Die Produktion der fairen Cordhose ist angelaufen

Die Produktion der Hosen hat insgesamt länger gedauert als ursprünlich geplant. Das lag einerseits daran, dass die Beschaffung der einzelnen Bestandteile mehr Zeit beansprucht hat, andererseits ist die ursprüngliche Näherei in Polen abgesprungen und Common Works, die Berliner Textilagentur, mit der Alexander Schröers zusammen gearbeitet hat, musste einen Ersatz finden.

Dann kurz vor Weihnachten war es soweit und eine andere Näherei in Polen hat die Produktionsmuster genäht, anhand derer das OK für die Serienfertigung gegeben wurde. Anfang Januar sollte die Produktion der Charge beginnen, allerdings verschob sich der Produktionsbeginn um weitere Wochen, weil der polnischen Näherei das Werkzeug fehlte, um den Knopf anzubringen.

In der Zwischenzeit hat Alexander Schröers ein Versandunternehmen angeheuert, dass die Hosen bei Bestellung verschicken soll. Dorthin wurden die produzierten Cordhosen von Polen aus geschickt.

Seit April sind die blauen Cordhosen nun erhältlich > Auf der Internetseite der Cordhosenkampagne findet man alle Einzelheiten zur Hose sowie die Bestellmöglichkeit.

Außerdem kann man auf der Internetseite die gesamte Gründungsphase nachvollziehen und  Alexander Schröers legt alle Kosten für die blaue Cordhosen offen. Somit kann jeder sehen, wie sich der Verkaufspreis zusammensetzt.

2 Comments + Add Comment

  • 90€ für eine Hose aus fairer Produktion? Sehen dazu noch gut aus und sind aus Cord? Na da danke ich mal für den nützlichen Tipp, wird wohl nicht mehr allzu lang dauern bis ich mir eine neue bestelle. Der Winter steht ja quasi vor der Tür 🙂

  • […] die erfolgreiche Cordhosenkampagne von Alexanders Schröers habe ich bereits berichtet. Es handelt sich um ein nachhaltiges Projekt, […]

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>