Fa!R 2013 – Gastland Asien

Jul 13, 2013 by     No Comments    Posted under: Fairer Handel Aktuelles

Die FA!R ist Deutschlands größte Messe zum Fairen Handel und bietet vom 6. bis 8. September 2013 in der Messe Westfalenhallen Dortmund einen kompakten Überblick über den aktuellen Markt und die Zukunftstrends in diesem Sektor.

Mehr als 20 Produzenten aus Asien sind in diesem Jahr auf der Messe FAIR TRADE & FRIENDS zu Gast und präsentieren fair produzierte Waren vorwiegend aus den Bereichen Textilien, Kunsthandwerk und Schmuck. Die “Sonderschau Asien”, die in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH realisiert wird, ermöglicht den Produzenten, Zugang zum deutschen Markt zu erhalten und langfristige Beziehungen zu Importeuren und weiteren Vertriebspartnern in Deutschland und Europa aufzubauen. Die Teilnehmer des Gastkontinents Asien kommen aus insgesamt acht Nationen, unter anderem aus Bangladesch, Indien, Indonesien, Nepal und Vietnam. Die Produktpalette ist vielfältig. Sie reicht von handgewebter Bekleidung, Taschen aus recycelten Werkstoffen und Teppichen über Tee, Reis und Kokosnussöl, bis hin zu kunstvoll geflochtenen, gewebten, geschnitzten oder gestrickten Objekten. Auch Musikinstrumente, Fußbälle, Spielzeug und Puppen gehören zum Produktportfolio.

Daneben zeigen Modenschauen wie tragbar öko-faire Mode heute ist. Neben dem klassischen Fairen Handel werden weitere Produkte im Rahmen eines ökologisch und sozial verantwortlichen Konsums präsentiert. Außerdem ergänzen Fachforen das Angebot. Sie bieten wichtige Informationen zum Fairen Handel und verwandten Wirtschaftszweigen und schaffen einen kommunikativen Raum für Diskussionen und Grundsatzerörterungen sowie für Austausch auf fachlicher, politischer und wirtschaftlicher Ebene.

> Informationen zur Messe FA!R 2013

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>