Die DesignDiscoveries der INNATEX 33

Aug 10, 2013 by     No Comments    Posted under: Fairer Handel Aktuelles, Kleidung

Ich war wieder auf der INNATEX, der internationalen Fachmesse für nachhaltige Textilen, in Hofheim-Wallau unterwegs und habe mir besonders die DesignDiscoveries angeschaut. Die DesignDiscoveries sind “Neuentdeckungen”, die ihr Messe-Debut auf der INNATEX haben .

Wie etwa das LabelBAG TO LIFE. Seit 2010 finden bei “BAG TO LIFE” ausrangierte Flugzeug-Rettungswesten und Fallschirme einen neuen Verwendungszweck. In kreativen Upcycling-Prozessen entstehen Taschen, Portemonnaies, Schlüsselanhänger und Schlafbrillen, ohne dass zusätzliche Ressourcen benötigt werden. Die praktischen Alltagsbegleiter werden in Rumänien unter fairen Bedingungen hergestellt.

Feuerwear

“Feuerwear”, auf dem Bild vertreten durch Robert Klüsener, Bruder des Designers Martin Klüsener – Ein DesignDiscovery der INNATEX 33.

Upcycling ist auch bei dem nachhaltigen Label “Feuerwear” ein Thema. Nach seiner Diplomarbeit über Upcycling startete der studierte Bekleidungstechniker Martin Klüsener 2005 im elterlichen Keller die eigene Produktentwicklung und fand schließlich den für seine Zwecke passenden Werkstoff: gebrauchte Feuerwehrschläuche. Die Produktpalette von “Feuerwear” umfasst Umhängetaschen, Laptoptaschen, Geldbeutel und Gürtel. Produziert werden die Unikate heute europaweit in Familienbetrieben unter sauberen Arbeitsbedingungen und fairer Entlohnung.

Einen besonderen Schwerpunkt auf der INNATEX 33 bildete das Thema nachhaltige Schuhe. So befanden sich drei nachhaltige Schuhlabel ebenfalls unter den DesignDiscoviers. “NOAH” ist das Label von Massimiliana Delù.  Mit ihrer veganen Schuhkollektion bietet die gebürtige Italienerin seit 2009 eine tierfreundliche Alternative zum konventionellen Schuhangebot an. In italienschen Handwerksbetrieben werden lederfreie Schuhe aus hochwertigen Materialien wie Microfaser, Öko-Leinen, Natur-Kautschuk, Kork und Recycling-Gummi hergestellt. Von klassisch-elegant bis sportlich bietet NOAH den passenden Schuh für Damen und Herren.

Traditionelles spanisches Schuhdesign kombiniert mit ökologischer Produktion findet man bei Sal de Mar. Die Gründerin des Labels und gebürtige Spanierien Inma Cortés hat sich mit diesem nachhaltigen Modelabel einen Traum erfüllt: Sie fertigt die Schuhe ihrer Kindertage nach ökologischen Kriterien an. Die robusten Kinderschuhe sind zeitlos und unisex, und zu jeder Jahreszeit gibt es nur ein Modell, getreu dem Motto “Weniger ist mehr!”. Produziert werden die handgefertigen Kinderschuhe in einer kleinen Manufaktur in Spanien. Das verarbeitete Leder ist pflanzlich gegerbt, die verwendeten Klebstoffe sind ausschließlich auf Wasserbasis. Für 2014 ist eine Zertifizierung der Produktion nach GOTS geplant.

Natürliches Laufen ist das Ziel von VIVOBAREFOOT. Das bezieht sich nicht nur auf die verwendeten Materialien, sondern vor allem auf die spezielle Sohlenkonstruktion. Die patentierte Sohle vermittelt das authentische Gefühl des Barfußlaufens. Durch die sehr dünne Sohle nehmen die Nervenenden des Fußes den Untergrund wahr, sind aber dennoch maximal geschützt. Seit 2004 ist “Vivobarefoot” mit dieser Entwicklung zum Pionier der Barfuß-Bewegung geworden. Neben Bio-Rohstoffen werden Materialien aus Pet-Recycling verarbeitet. Die Produktion findet in nach Umwelt- und Sozialstandards zertifizierten Betrieben in China statt.

Mit ihrem Angebot hat die INNATEX 33 wieder bewiesen, dass nachhaltige Kleidung nicht langweilig, sondern ganz im Gegenteil kreativ und modisch ist!

Purple Leaves

Kimberly Flemming von Purple Leaves.

 

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>