Amalena – Fair gehandelter Schmuck aus ökologischem Gold

May 25, 2014 by     2 Comments    Posted under: Kolumbien, Online-Shops, Schmuck

Wenn wir an Gold denken, denken wir an Wohlstand und Luxus. Die traurige Wahrheit ist allerdings, dass die Förderung von Gold in den meisten Fällen mit Armut, Gewalt und Umweltschäden verbunden ist.

Große Goldminenbetriebe widmen umweltschädigenden und sozialen Auswirkungen ihrer Tätigkeit kaum Aufmerksamkeit. Aber es sind nicht nur großen Unternehmen, die großen Schaden anrichten, sondern auch der Kleinbergbau. Als Kleinbergbau bezeichnet man die Gewinnung von mineralischen Rohstoffen mit einfachen, nicht industriellen Methoden. Diese so genannten AMS (Artisanal and Small-scale Mining)-Aktivitäten wirken sich auf das Leben und die Umwelt von mehr als 100 Millionen Menschen weltweit aus.

Das Fehlen von Regulationen und Kontrollen in diesem Sektor hat vielfältige soziale und umweltbedingte Konsequenzen und führt zu illegalen Aktivitäten, der Finanzierung von bewaffneten Gruppen, umweltschädigenden Praktiken, schlechten Arbeitsbedingungen, Kinderarbeit und einer untransparenten Wertschöpfungskette. Der arbeitsintensive handwerkliche Bergbau findet für gewöhnlich in sehr armen Regionen statt und 25 Millionen Arbeiter fördern weltweit rund 200 bis 300 Tonnen Gold pro Jahr.

Internationale Organisation, wie beispielsweise Responsible Mining, Fairtrade International und United Nations, haben Programme und Initiativen entwickelt, die den Kleinbergbau adressieren.Sie helfen den Mining Communities dabei, ihre Arbeit zu legalisieren und ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen zu verbessern, indem sie Standards festsetzen und verantwortungsvollen Bergbau unterstützen.

Ökologisches Gold und faire Arbeitsbedingungen

Amalena Ethical and Eco-Friendly Gold Jewelry verwendet ausschließlich ökologisches Gold, das aus verantwortungsvollem Kleinbergbau stammt. Es wird ohne Zuhilfenahme von Quecksilber oder anderen gesundheitsschädigenden Chemikalien gewonnen und stellt eine wichtige Einkommensquelle für die Gemeinschaft dar. Außerdem bezieht Amalena  talentierte Frauen der Mining Communities in den Herstellungsprozess der Schmuckstücke aus ökologischem Gold mit ein und unterstützt die Herausbildungen von Fertigkeiten und Kreativität. Amalena arbeitet mit einer isolierten Bergbaugemeinschaft im kolumbianischen Hochland zusammen, das sich zwischen dem Amazonasbecken und der pazifischen Küste erstrickt.

Für Amalena ist es nicht nur wichtig, faire Arbeitsbedingungen zu fördern, sondern das Unternehmen strebt danach, auch die Einflüsse auf die Umwelt zu minimieren und saubere sowie chemisch freie Kleinbergbau-Techniken zu unterstützen. Denn das Quecksilber, das von den Minenarbeitern für gewöhnlich verwendet wird, vergiftet nicht nur die Arbeiter und ihre Familien, sondern kontaminiert auch das Grundwasser. Auf diese Weise gelangt das Gift mit der Zeit in die globale Lebensmittelkette. Somit hat die Verunreinigung mit Quecksilber eine irreversible Wirkung auf unser aller Gesundheit!

Der ökologische Schmuck von Amalena wird nach Österreich exportiert und ist über den Online-Shop weltweit erhältlich.

Schmuck von Amalena

2 Comments + Add Comment

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>