Jetzt gibt es bei Coffee Circle richtig guten Kaffee auch aus Kapseln

Jul 26, 2014 by     2 Kommentare    Posted under: Äthiopien, Kaffee, Online-Shops

Ab sofort sind die Kaffees von Coffee Circle auch in Kapseln erhältlich. Das Unternehmen handelt mit äthiopischen Kaffees höchster Qualität, die biologisch angebaut und von Hand gepflückt wurden. Bei jeder Sorte ist genau nachvollziehbar, woher der Kaffee stammt. Die Herausbildung der fruchtigen, kräftigen Aromen, typisch für äthiopische Kaffees, ist gerade bei der unkomplizierten Kapsel-Zubereitung garantiert. Die schonende Trommelröstung sorgt für eine besondere Magenfreundlichkeit. Mit den drei erhältlichen Sorten Limu, Yirgacheffe und Sidamo kommen sowohl Lungo- als auch Espresso-Liebhaber auf ihre Kosten.

„Wir möchten unseren Kaffee für mehr Menschen zugänglich machen. Die große Nachfrage an Kapseln in unserem persönlichen Umfeld und vor allem von Unternehmen hat uns in dieser Entscheidung bestärkt. Und je mehr Kaffee wir verkaufen, desto mehr können wir in Äthiopien erreichen.“ erklärt Martin Elwert, einer der Gründer von Coffee Circle.

Denn guter Geschmack ist Coffee Circle nicht genug: Pro verkauftem Kilogramm Kapsel-Kaffee fließen 2 Euro in Projekte, die das Unternehmen gemeinsam mit den äthiopischen Kaffeebauern in den Bereichen Gesundheit, Bildung und Kaffeeanbau umsetzt. Bis heute konnte Coffee Circle auf diese Weise die Lebensbedingungen von mehr als 15.000 Menschen in Äthiopien verbessern. „Unsere Kapseln sind für all jene, die auf der Suche nach einer fairen Kapsel sind, gleichzeitig jedoch nicht auf herausragenden Geschmack verzichten möchten.“ so Elwert.

Erhältlich sind die Kapseln zu je 0,35 € im Onlineshop von Coffee Circle. Sie sind luftdicht, bestehen aus Kunststoff und können in allen gängigen Nespresso-Maschinen verwendet werden.

Coffee Circle Kaffeekapseln

2 Kommentare + Kommentar hinzufügen

  • Hallo zusammen,

    leider keine gute Idee! Dieser Trend zu den Kapseln ist ökologisch absolut nicht vertretbar!
    Was ist los mit den Fairtrade~~ies? Man bedenke nur einmal den Plastikmüll der durch diese Kapseln zusätzlich entsteht (nicht nur die im Artikel sondern alle).
    Die Meere sind voll mit “Plastikmüll” und Meerestiere, wie auch Menschen leiden weltweit bereits unter unserem Wohlstandsmüll! Muss das denn noch zusätzlich sein. Schicki-Mickey Kaffeekapseln und dazu noch die Geräte (billiger Mist aus Fernost). Ich bin entsetzt über den Weg den FT unterstützt.
    Irgendwie habe ich da wohl was falsch verstanden?? Fair Trade ist nichtgleich Umweltschutz.

    Es bleibt dabei….Mensch und Umwelt sind nicht zu trennen!! Wacht endlich auf! Ich trinke Fair Trade Kaffee aus dem guten alten Alukocher…..dieser hat schon 20 Jahre auf dem “Buckel” ( und wird auch noch 20 halten) und schadet der Umwelt kein bisschen (zumindest ist die Öko-Bilanz vertretbar. Die Kapsel-Maschinen meines Arbeitskollegen (Markenware) ist bereits das zweite Mal kaputt in einem Jahr. Er kauft nun wieder eine Neue..Reperatur lohnt nicht….Irre oder??

    • Coffee Circle ist absolut bewusst, dass das Thema Kapseln tatsächlich schwierig ist. Sie sind aber mit dem Ziel angetreten, durch den Verkauf von Kaffee soviel wie möglich in Äthiopien zu erreichen. Durch die Erweiterung auf Kapseln erreichen sie viel mehr Menschen und können ihren Zielen damit ein Stückchen näher kommen. Von ihrem Ursprungsgedanken sind sie deswegen nicht abgekommen. Hier haben sie ihre Gründe noch genauer erläutert: http://www.coffeecircle.com/blog/kaffee-kapseln-wirkung/. Wenn man es ganz nüchtern betrachtet, so hat sich das Nespresso-Kapsel-System auf dem Markt gut etabliert und die Konsumenten werden sich davon auch nicht so einfach abbringen lassen. In Konkurrenz kann man hier nur mit einer entsprechenden fairen Alternative treten.

Beitrag kommentieren:

XHTML: Sie können folgende Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>