Sehr gute Stimmung auf der INNATEX 36 – Optimierungen zeigen Erfolg

Jan 19, 2015 by     No Comments    Posted under: Deutschland, Fairer Handel Aktuelles, Kleidung

INNATEX 36Die INNATEX – Internationale Fachmesse für nachhaltige Textilien – zog vom 24. bis 26. Januar 2015 wieder zahlreiche  nationale und internationale Einkäufer nach Hofheim-Wallau bei Frankfurt am Main. Präsentiert wurden vorwiegend die Kollektionen Herbst/Winter 2015/2016 von mehr als  280 Labels. Ein Viertel der Aussteller kam aus dem Ausland, darunter viele aus Südeuropa und Skandinavien. Insgesamt begrüßte der Veranstalter 1.829 Besucher zur 36. Ausgabe der INNATEX im Messecenter Rhein-Main.

Lebhafte Diskussion über nachhaltige Fasern

»Naturtextil, Regenerat, Vegan – Welche Fasern sind am nachhaltigsten?« lautete das Thema der Paneldiskussion am Sonntag.  Moderatorin Janine Steeger, führte durch die äußerst informative und gut besuchte Gesprächsrunde. Diskutiert wurden die  Vor- und Nachteile der verschiedenen Fasern in puncto  Umweltschutz, Tierrechte und Sozialstandards, zudem Aspekte wie Langlebigkeit, Recycelbarkeit, Design und Trageeigenschaften sowie die Frage:  Vor welchen Aufgaben stehen Designer in den nächsten Jahren? Kritisch hinterfragt wurde auch, ob Regeneratfasern wirklich nachhaltig produziert werden können. Die Gäste in der Runde waren Norbert Henzel, Diplom Chemiker, Institut für Materielle Kultur der Uni Oldenburg, Heiko Wunder, Managing Partner & Produkt-Chef der Marke wunderwerk, Elena Geuking, Compliance Manager Textiles, Global Sustainable Management GmbH und Friederike von Wedel-Parlow, M.A. Sustainability in Fashion, Esmod Berlin.

Neuer Auftritt der DesignDiscoveries

Die DesignDiscoveries hatten diesmal ganz zentral, direkt in der Nähe der Showbühne, ihren Auftritt. Nebeneinander im Verbund präsentieren neun Jungdesigner und Newcomer erstmals auf der INNATEX ihre Kollektionen einem internationalen Publikum. Die DesignDiscoveries der INNATEX 36 waren  Bavarian Boys and Girls , Frajorden, Here Today Here Tomorrow, HOPSAN, Jenny Duarte, kleiderhelden, Linda Mai Phung, TwiceAlive und Wool Candy Berlin. Sie zeigten nachhaltige Damen-, Herren- und Kinderkleidung sowie Accessoires. Die neun nominierten Erstaussteller waren begeistert von der zentralen Lage und der großen Aufmerksamkeit der Messebesucher. Auch bei den Fashion-Shows am Wochenende waren die DesignDiscoveries Kollektionen, neben einer Vielfalt anderer Marken, wieder zu sehen.

Noch mehr Bio

Die Zulassungskriterien zur Messe wurden erneut geändert: Der geforderte Anteil an kbA Baumwolle im Sortiment wurde zur INNATEX 36 auf 50% angehoben. Bei nicht zertifizierbaren Fasern wird die Nachhaltigkeit der angebotenen Produkte ab sofort noch intensiver geprüft. Stärker in Augenschein genommen wird außerdem die ökologische und soziale Ausrichtung der Unternehmen.

Erneut sehr gute Stimmung

Gisela Stang, Bürgermeisterin des Veranstaltungsortes der Fairtrade Town Hofheim, lobte – bei einem Messerundgang am Vormittag des ersten Messetages –  das herausragende Engagement der Brands und die familiäre Atmosphäre auf der INNATEX. Von Besuchern und Ausstellern wurden die hervorragende Stimmung auf der Messe sowie die erfolgreiche Order wieder positiv bewertet.

bleed

Foto: Christian Grewe / INNATEX

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>