Safer Sex mit Fairen Kondomen – Crowdfunding gestartet

Feb 4, 2015 by     No Comments    Posted under: Fairer Handel Aktuelles, Uncategorized

Viele tun es, aber keiner spricht gerne darüber: Im Supermarkt Kondome kaufen für sicheren Sex. Doch der unangenehme Kauf an der Kasse, der häufig mit Schamgefühlen verbunden ist, wird nun zum positiven Erlebnis. Denn die Vision von einhorn ist das faire und nachhaltige Kondom – in einer ungewöhnlichen Verpackung.

Die Idee

Die Gründer von einhorn, Waldemar Zeiler (32) und Philip Siefer (32) wollen mit ihrem Unternehmen beweisen, dass jedes Produkt nachhaltig, fair und zugleich profitabel sein kann. Die Idee, den Anfang dabei mit Kondomen zu machen, kam Siefer im Supermarkt: „Ich stand überfordert und frustriert vorm Regal und fand es schade, dass der Kondomkauf so negativ behaftet ist. Ich wusste, dass Waldemar Zeiler der richtige Partner für das Projekt wäre und konnte ihn sofort überzeugen.“ Da hatte Siefer bei Zeiler einen Nerv getroffen, denn dieser war gerade auf einem 6-monatigen Sabbatical in Kolumbien. Seine Reise führte ihn zu zahlreichen Plantagen und er erhielt Einblicke in die Anbauweise der Rohstoffe für viele Konsumgüter. Fast überall gab es eine direkte Verbindung zu den größten bestehenden gesellschaftlichen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit. Da Kondome ein Naturprodukt sind, beschlossen sie gemeinsam den Kondommarkt als Beweis für ihre Vision vom skalierbaren Social Entrepreneurship anzugehen.

Die Vision

Ihre Vision: Durch Reinvestition von 50% der Profite in gemeinnützige Projekte, wie z.B. Sexualaufklärung für Jugendliche und die faire Bezahlung der Kautschukbauern, in den kommenden Jahren faire und nachhaltige Kondome möglich zu machen. „Denn einfach zu behaupten 100% fairstainable von Beginn an, wäre reines Greenwashing“, so Gründer Zeiler. Dabei sind einhorn Kondome genauso sicher wie alle bereits im Handel erhältlichen Konkurrenten und sind auch optisch ein Highlight. Die  Verpackung erinnert an eine Chipstüte und wird mit Bildern und Illustrationen gestaltet, die von bekannten, jungen Künstlern und Fotografen zur Verfügung gestellt werden. Als Namensgeber wählten sie das Einhorn. Denn das edelste aller Fabeltiere steht ausnahmslos für das Gute.

Crowdfunding-Kampagne gestartet

Um ihrem Ziel einen ersten großen Schritt näherzukommen, startete einhorn ein Crowdfunding über startnext.com. Bei erfolgreicher Finanzierung stehen unter anderem die Gründung einer Kooperative mit deutschen Wissenschaftlern auf dem Plan, um mit einem „Fairstainable Siegel“ weltweite Standards für den nachhaltigen Anbau von Kautschuk sowie für die Überprüfung der Arbeitsbedingungen auf den Plantagen festzulegen.

„Mit einhorn machen wir den Auftakt und zeigen, dass ein alltägliches Produkt wie ein Kondom, fair produziert werden und gleichzeitig ein Lifestyle-Produkt sein kann. Wir verbinden den sozialen Nutzen mit kommerziellem Erfolg und machen einhorn Kondome zu einem omnipräsenten Produkt, sodass wir eine breite Zielgruppe – nämlich alle Menschen, die sicheren Sex haben wollen – erreichen“, so Siefer.

Weiterführende Informationen unter: www.einhorn.my

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>