INNATEX 37 schließt mit Besucherrekord

Aug 7, 2015 by     No Comments    Posted under: Fairer Handel Aktuelles, Kleidung

Die Internationale Fachmesse für nachhaltige Textilien INNATEX ging am Montag mit einem Sommer-Besucherrekord zu Ende: 1.450 Händler besuchten die Messe, die vom 1. bis 3. August 2015 die Frühjahrs-/Sommerkollektionen 2016 präsentierte. Das Resümee der 235 ausstellenden Labels fiel daher mehr als zufrieden aus.

Paneldiskussion »Made in Europe«

Bei der Paneldiskussion am Sonntag beschäftigten sich Branchen-Experten mit dem Thema »Made in Europe«. Vera Köppen (Country Representative Germany der Fair Wear Foundation), Claudia Lanius (Inhaberin und Geschäftsführerin der LANIUS natwear GmbH), Uli Ott (Inhaberin von Marlowe Nature) und Dr. Bernhard Felmberg (Ministerialdirigent des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, BMZ) beleuchteten aus verschiedenen Blickwinkeln, warum die Verbesserung der Arbeits- und Umweltbedingungen in den Produzentenländern zwar von allen Seiten gewünscht ist, jedoch nur langsam und Schritt für Schritt tatsächlich optimiert werden kann. Einig war sich die Runde, dass man gemeinsam an einem Strang ziehen müsse und dass vor allem die Konsumenten Zugang zu validen Informationen rund um die Zustände in Produzentenländern erhalten sollten.

Die Design Discoveries der INNATEX 37 waren:

  • Lovejoi steht für Bio, vegan und made in Germany – alles zu hundert Prozent, und darüber hinaus Transparenz vom Entwurf bis in den Kleiderschrank.
  • Spanische Label Slow Artist achtet auf Sicherstellung sozialer Arbeitsbedingungen sowie Förderung der regionalen Wirtschaft und Umweltschutz.
  • Die Marke ChicoBag bietet kompakte und hochwertige Einkaufs-, Reise- und Lifestyle-Taschen. Alle Komponenten sind aus recycelten Materialien, das Hauptgewebe ist aus 100% PET Kunststoffflaschen hergestellt.
  • Joah Kraus ist ein Sportswear-Brand, das sich ganz der Reduktion auf das Wesentliche verschrieben hat: den perfekten Schnitt. Dafür reichen im Wesentlichen fünf Basisschnitte – zwei für Hosen, ein Hemdenschnitt, einer für Sakkos und ein Mantelschnitt, die stetig modifiziert werden.
  • Pla Shoes ist eine Marke von der Designerin Irene Peukes, die innovative Schuhe aus Naturmaterialien in Zusammenarbeit mit Kunsthandwerker/innen aus verschiedenen Teilen der Welt herstellt. Designt wird im “Pla der Mallorca”.
  • In liebevoller Handarbeit werden die veganen Schuhe der Marke Freivon. im Familienbetrieb Siebert in Pirmasens hergestellt. Hochwertig und zeitgemäß sind die Materialien: Das Schuhinnere ist mit Bio-Bambus ausgestattet, das Obermaterial ein Synthetik-Maisfaser-Gewebe.
  • Piccalilly ist in Großbritannien einer der führenden Anbieter nachhaltiger Kindermode für Kinder von 0 bis 10 Jharen. Große Drucke, strahlend helle Farben und breite Streifen sind die Signatur des Piccalilly Looks. Die Mode von Piccalilly wird in GOTS-zertifizierten Betrieben hergestellt.
  • Das Designlabel pude entwirft feine Kissen und Tischwäsche aus Wildseide in klassischem Design.

> Hier findet Ihr noch mehr Shops für fair trade & bio Kleidung.

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>