Kaffeerösterei Flying Roasters aus Berlin geht direkte Wege

Jan 14, 2016 by     3 Comments    Posted under: Kaffee, Online-Shops

Die Kaffeerösterei Flying Roasters aus Berlin geht ganz besondere Wege: Die Rösterei aus Berlin bezieht den Rohkaffee ohne Zwischenstationen direkt von den erzeugenden Kooperativen und etabliert langfristige Beziehungen entlang der gesamten Lieferkette.

Direkter und fairer Handel

Dabei stellt Flying Roaster einen hohen Anspruch an soziale & faire Arbeitsbedingungen von Anbau, Ernte bis hin zur Röstung in Berlin. Sie arbeiten in enger Zusammenarbeit mit den Kaffeeproduzenten in Ecuador, Äthiopien, Guatemala, Honduras und Sumatra. So erhalten sie einen genauen Einblick in die Produktionsbedingungen und verständigen sich direkt mit den Kooperativen über Preisgestaltung und Lieferbedingungen.

Flying Roaster arbeiten ausschließlich mit kleinen bis mittelgroßen demokratisch organisierten Kooperativen zusammen. Gemeinsam mit den Kooperativen arbeiten die Berliner kontinuierlich an der Qualität des Kaffees und finanzieren bis zu 100% der Ernten vor.

Nachhaltigkeit

Zudem fördert die Rösterei ökologischen Anbau und Nachhaltigkeit – die meisten der Kooperativen sind bio-zertifiziert. Die Kaffeeproduzenten verzichten auf chemisch-synthetische Hilfsmittel und Gentechnik, und kultivieren den Kaffee in Mischkulturen. Dies kommt dem Boden zugute, weil er nicht einseitig ausgelaugt wird und eine geringere Erosion stattfindet. Die Pflanzen profitieren ebenfalls, weil sie im gegenseitigen Schatten gedeihen können. So bleiben mehr Lebensräume erhalten, als im Plantagenanbau, was sich positiv auf die Biodiversität auswirkt. Zudem gewinnen die Kaffeeproduzenten Platz zum Anbau von Lebensmitteln für die Selbstversorgung oder für den Verkauf.

Transparenz

Flying Roasters veröffentlichen jährlich einen Transparenzbericht. Der aktuelle Transparenzbericht zum fairen Handel der Rösterei ist jetzt erschienen.

Schonende Röstung

3 Comments + Add Comment

  • Schöner Artikel. Ich trinke den Kaffee der Flying Roasters schon länger, schlicht weil er mir schmeckt 😉 Was mir daneben besonders gefällt und warum ich die Rösterei auch weiterempfehle, ist, dass nicht nur JWD fair trade betrieben wird, sondern die Röster auch hier in Deutschland auf die Arbeitsbedingungen achten, Stichwort Kollektivbetrieb…

  • Interessanter Artikel, kenne die Rösterei noch nicht. Mich würde interessieren woher der Kaffee den genau bezogen wird? Leider geht das aus dem Artikel nicht hervor.

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>