Nachhaltige Babytragetücher von DIDYMOS

Feb 18, 2017 by     No Comments    Posted under: Deutschland, Kleidung, Kunsthandwerk

Das Babytragen hat DIDYMOS nicht erfunden, aber in der westlichen Gesellschaft war es lange in Vergessenheit geraten. Erika Hoffmann hat es 1971 wieder eingeführt und damit das Fundament für DIDYMOS geschaffen. Schon früh hatten sie Berichte aus fernen Ländern fasziniert, in denen Mütter ganz unkompliziert und mit ihren Kindern aufs engste verbunden ihrer täglichen Arbeit nachgehen. Nach der Geburt ihrer Zwillinge probierte sie es einfach selbst aus, um den Alltag leichter in den Griff zu bekommen. Und so bekam das Unternehmen den Namen “Didymos”, was im Altgriechischen “Zwilling” bedeutet.

Ökologische Standards

Babytragetuch von Didymos

Copyright: DIDYMOS

Die Baumwolle für die Babytragetücher kauft DIDYMOS bei GOTS zertifizierten Spinnerei ein. Das GOTS-Zertifikat garantiert hohe soziale und ökologische Standards und die Herstellungsbetriebe müssen strenge Kriterien erfüllen, deren Einhaltung fortlaufend kontrolliert wird.

Die Baumwolle sowie andere Pflanzenfasern, aus denen die Tragetücher hergestellt werden, stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. Das heißt, dass beim Anbau keine synthetischen Düngemittel, Schädlingsbekämpfung oder Pestizide eingesetzt werden. Genetisch verändertes Saatgut ist ebenfalls nicht zugelassen. Darüber hinaus muss beim Anbau eine Fruchtfolge eingehalten werden, damit ein einseitiges Auslaugen der Böden zu verhindert wird. Neben den ökologischen Aspekten werden beim Anbau auch soziale Standards, faire Preise und Abnahmekonditionen berücksichtigt.

Faire Arbeitsbedingungen

DIDYMOS sorgt sich nicht nur um ökologische Standards beim Anbau der Rohstoffe. Sondern alle Babytragetücher, Tragehilfen, Kindersachen etc. werden auch im weiteren Produktionsverlauf unter sozial verträglichen und fairen Bedingungen hergestellt.

Die Produktion findet im Umkreis von nicht mehr als 400 km vom Firmensitz in Ludwigsburg statt. Die Höchstarbeitszeit der Mitarbeiter liegt in der Regel bei 38,5 Stunden pro Woche. Mehr als die Hälfte aller Beschäftigten arbeiten in Teilzeit, Homeoffice und bei Bedarf mit flexiblen Arbeitszeiten. So können Familienleben, Pflege oder andere persönliche Bedürfnisse mit der Arbeit in Einklang gebracht werden. Mitarbeiter mit und ohne Einschränkungen bilden gemeinsam ein Team, das vom Packen über das Fakturieren und Versenden der Ware, den Schriftwechsel und den Telefonservice Hand in Hand zusammenarbeitet.

DIDYMOS bildet in jedem Jahr mindestens eine Auszubildende in den Berufen Verkäuferin, Einzelhandelskauffrau oder Kauffrau für Büromanagement aus. Nach Möglichkeit werden die Auszubildenden im Anschluss weiterbeschäftigt.

Didymos Babytragetuch

Copyright: Didymos

Das besondere Babytragetuch

DIDYMOS zeichnet sich nicht durch eine nachhaltige Unternehmenskultur aus, sondern auch die Produkte besitzen ganz besondere Eigenschaften. Die Babytragetücher sind so gewebt, dass sie den Kinderkörper elastisch umschließt und an jeder Stelle gleichmäßig stützen. Durch die doppelt gesäumten Webkanten, die langfasrige Baumwolle sowie die aufwendige Verarbeitung mit unterschiedlichen Garnen in Kette und Schussfaden sind die Tücher absolut scheuerungs- und formbeständig und bleiben auch nach vielen Wäschen elastisch und weich. Die verwendeten Farben sind natürlich ungiftig, schwermetallfrei und absolut hautverträglich, so dass die fertigen Tragetücher frei sind von schädlichen Rückständen. Dies ist besonders bei Babys und Kleinkindern wichtig, die sehr empfindlich auf Umweltgifte reagieren.

> Wer jetzt neugierig geworden ist und mehr erfahren möchte, findet auf der Homepage von DIDYMOS noch viele weitere nützliche Informationen zu der positiven Wirkung des Babytragens sowie individuelle Beratungsangebote.

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>