Fairtrade Produkte knacken erstmals eine Milliarde

May 22, 2017 by     No Comments    Posted under: Fairer Handel Aktuelles

Erstmalig knackten 2016 die Umsätze mit Fairtrade in Deutschland die Milliarde. Insgesamt gaben Verbraucher in Deutschland 1,2 Milliarden Euro für Fairtrade Produkte aus, ein Plus von 18 Prozent. 

Fairtrade Produkte legen erneut kräftig zu

Mit 25 Prozent auf 17.000 Tonnen verzeichnete Fairtrade Kaffee ein deutliches Absatzwachstum. Der Marktanteil steigt auf 3,8 Prozent. Fairtrade Kakao kommt aus der Nische: 30.000 Tonnen Bohnen wurden 2016 eingesetzt, ein Plus von 110 Prozent. Damit sind inzwischen sechs Prozent des Kakaos auf dem deutschen Markt Fairtrade zertifiziert gehandelt. Das starke Wachstum geht vor allem auf die Einkäufe über das Rohstoffpro­gramm für Kakao zurück. Jeweils sieben Prozent Wachstum erzielten die Verkäufe von Bananen mit über 72.000 Tonnen und Rosen mit 383 Millionen verkauften Stielen. Die Absätze von Textilien mit Fairtrade Baumwolle gingen um sieben Prozent zwar leicht zurück, gleichzeitig stieg jedoch der Umsatz aufgrund des höheren Anteils von Qualitätsware im Sektor Berufsbekleidung. Neue Kooperationsmöglichkeiten bieten der Fairtrade-Textilstandard und das zugehörige Textilprogramm, die Verbesserungen entlang der komplexen Textillieferkette anstreben. Pro Kopf gaben Verbraucher in Deutschland 2016 über 13 Euro für Fairtrade-Produkte aus.

Fairtrade Produkte im Supermarkt

(Alle Rechte TransFair e.V.)

Stabile Preise und starke Organisationen

1,66 Millionen Mitglieder in 1.240 Produzentenorganisationen und ihre Familien profitieren von Fairtrade. Eines der beherrschenden Themen für Produzenten weltweit ist der Klimawandel: „Der Klimawandel verändert den Kaffeeanbau und fordert von den Kleinbauern große Umstellungen“, berichtete Merling Preza Ramos, Geschäftsführerin der Kaffeeorganisation Prodecoop und Vorstandsmitglied des lateinamerikanischen Produzentennetzwerks CLAC. „Schulungen zu Anbaupraktiken und Anpassungsmaßnahmen, die die Produzentennetzwerke anbieten, sind ein wichtiger Beitrag, um die Kaffeebauern gegen die Folgen des Klimawandels zu wappnen.“ Auch schwankende Weltmarktpreise machten den Kaffeebauern zu schaffen: „Im letzten Jahr lagen die Preise in fast sieben Monaten unter dem Fairtrade-Mindestpreis. Bei diesen starken Schwankungen profitieren die Bauern enorm von der finanziellen Stabilität durch Fairtrade.“ Ein Ziel des fairen Handels ist es, Kleinbauernorganisationen zu stärken und ihre Entwicklung als selbstbewusste und professionelle Handelspartner zu fördern.

 

Quelle: Pressemeldung TransFair e.V.

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>