FairBag – Taschen-Unikate aus gebrauchten Drucktüchern

Jul 23, 2017 by     No Comments    Posted under: Deutschland, Kunsthandwerk

Faire Taschen aus gebrauchten Drucktüchern – diese Upcycling-Idee hatte Silvia Ritter. Mit dem sozialen Unternehmen FairBag hat sie ihren Plan im Jahr 2009 in die Tat umgesetzt. Seitdem werden die Taschen von Menschen mit und ohne Handicap in Schwäbisch Hall produziert und sind wahre Unikate.

Silvia Ritter, Gründerin von FairBags

Silvia Ritter, Gründerin von FairBag

Was sind Drucktücher?

Mittels Drucktüchern wird beim Offsetdruck die Druckfarbe von der Druckplatte auf den Bedruckstoff übertragen. Sie bestehen aus vier verleimten Schichten Gewebe sowie einer Gummibeschichtung, sind robust und wasserdicht. Aus ihnen fertigen die Beschäftigten von FairBag unter fairen Arbeitsbedingungen verschiedene Taschenmodelle an, die sich in Farbe und Muster voneinander unterscheiden. Denn die Drucktücher waren im Einsatz und weisen entsprechende Druckspuren auf, was jede Tasche zu einem Unikat macht!

Upcycling bringt Mehrwert

Beim Upcycling handelt es sich um die Aufwertung des Ursprungsproduktes für einen ganz neuen Zweck, der fern von dem Nutzen des eigentlichen Produktes liegt. Auf diese Weise erfahren scheinbar nutzlose Stoffe eine Umwandlung in neue und hochwertige Produkte. Die Idee zu den Taschen aus Drucktüchern stammt von dem italienischen Designer Sergio Missiaggia der 2009 die ersten Taschen für den Drucktuchhersteller Trelleborg entwarf.

Mitarbeiterinnen bei FairBags

Mitarbeiterinnen bei FairBag

Faire Taschen – Made in Germany

Sämtliche Grundstoffe und Zusatzmaterialien für die Herstellung der Taschen stammen aus unmittelbarer Umgebung der Fertigungsstätte in Schwäbisch Hall, um unnötige Transportwege zu vermeiden. Dort werden die Taschen in Handarbeit von Menschen mit und ohne Handicap hergestellt. Es handelt sich um eine offene Produktion, das bedeutet, dass interessierte Besucher den Beschäftigten jederzeit über die Schulter schauen und die Produktion ihrer FairBag-Tasche live miterleben können.

Wiedereingliederung in die Arbeitswelt

FairBag ist ein Sozialunternehmen, das Menschen mit schwierigen Lebensverhältnissen bei der Wiedereingliederung in die Arbeitswelt unterstützt. Manche von ihnen werden bei den Behörden unter „Menschen mit multiplen Vermittlungshemmnissen geführt: Alleinerziehend, mit physischen und/oder psychischen Handicaps, mit Migrationshintergrund, ohne Schulabschluss oder einfach nur etwas älter. Bei FairBag bekommen sie die Chance, ihre Schwächen zu akzeptieren und Stärken neu zu entdecken. Durch die Akzeptanz der Kollegen, durch kleinere und größere Erfolgserlebnisse, durch das Miteinander, kann es gelingen, dass sie ihr Selbstvertrauen und das Vertrauen in ihre Umwelt allmählich zurückzugewinnen. Damit leistet FairBag einen wichtigen Beitrag zu ihrer Reintegration in die Gesellschaft!

Fairbag-Umhängetasche

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>