Jyoti – Fair Works

Aug 17, 2018 by     No Comments    Posted under: Indien, Kleidung

Jyoti – Fair Works ist ein deutsch-indisches Fair Fashion Label, das Kleidung sozial und ökologisch nachhaltig produziert. Das Ziel des jungen Labels ist es, Kleidung und Accessoires herzustellen, die sowohl den Kunden, besonders aber auch allen an der Produktion beteiligten Menschen Freude bereiten – vom Baumwollbauer, über den Weber bis hin zu den Näherinnen. Um das garantieren zu können, ist es notwending, alle an der Wertschöpfungskette beteiligten Menschen zu kennen.

Sicherer Arbeitsplatz für sozial benachteiligte Frauen

Die Nähwerkstatt, in der Jyoti produzieren lässt, befindet sich im südindischen Chittapur. Dort werden gemeinsam mit dem Kooperationspartner, der NGO Jyothi Seva Kendra, sozial benachteiligte Frauen als Näherinnen beschäftigt. Jyoti bietet ihnen eine dauerhafte Anstellung, diverse Weiterbildungsmöglichkeiten, regelmäßige Krankheitsvorsorgeuntersuchungen sowie ein faires Gehalt. Entlang der gesamten Wertschöpfungskette arbeitet das Fair Fashion Label zudem ausschließlich mit kleinen Familienbetrieben und Kooperativen zusammen. In traditioneller Technik weben und bedrucken sie alle Stoffe in Handarbeit.

Iyoti Fair Works Nähwerkstatt

(Die Nähwerkstatt, in der Nähwerkstatt im südindischen Chittapur.)

In der Nähwerkstatt in Chittapur auf dem Campus der gemeinnützigen Organisation ‘Jyothi Seva Kendra’ arbeiten zurzeit 11 Näherinnen. In liebevoller Handarbeit produzieren sie die Kleidungsstücke für Jyoti. Sister Lucy Priya kümmert sich um alles Organisatorische und die direkte Koordination mit Berlin. Seit Anfang 2017 hat sich das Team vergrößert und in Londa unterstützen Jyoti weitere 5 Frauen bei der Arbeit. Sister Laveena koordniniert die Zusammenarbeit mit dieser zweiten Nähwerkstatt.

Jyoti Fair Works Nähwerkstatt in Londa

(Jyoti Fair Works Nähwerkstatt in Londa)

Nachhaltigkeit entlang der Wertschöpfungskette

Das Team von Jyoti hat alle an der Wertschöpfung beteiligten Menschen auf zahlreichen Reisen persönlichen kennengelernt. Auf diese Weise kann sichergestellt werden, dass die Qualität stimmt und umweltschonend produziert wird. Außerdem wird kein Cent von großen Konzernen oder Mittelmännern verschluckt, sondern kommt bei den Produzenten an. Dabei sind Aspekte der Nachhaltigkeit nicht nur im Bereich der Produktion der Rohstoffe von Bedeutung, sondern haben auch einen maßgeblichen Einfluss auf das Design der Produkte. So entwirft Jyoti nicht nur Stücke, die durch ihren zeitlosen Charakter und ihre Qualität viele Jahre tragbar sind, sondern das Label achtet schon beim Entwurf darauf, möglichst wenig Verschnitt zu produzieren und diesen bis auf den letzten Rest weiter zu verwerten.

Jyoti Design & Anprobe

(Ein Kleidungsstück im Entstehungsprozess.)

Der Wert der Kleidung

Mit ihrer Arbeit möchte das Label Jyoti – Fair Works auch eine Diskussion über den Wert von Kleidung anzustoßen und die Arbeit, die in ihr steckt. Außerdem darüber, wie wir die Textilindustrie nachhaltig verändern können und wie wir ein gerechteres Wirtschaftssystem erreichen. Ein erster wichtiger Schritt ist mehr Transparenz – und zwar so wie das Fair Fashion Label es vorlebt. Aus diesem Grund kommuniziert Jyoti konsequent offen, wie gearbeitet, wo gearbeitet wird und auch vor welchen Problemen die Textilindustrie noch steht.

Jyoti – Fair Works setzt sich für eine andere Textilindustrie ein, eine die nicht Profit, sondern Menschen und Umwelt in den Mittelpunkt stellt.

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>