14. – 28. September 2018: Faire Woche „Gemeinsam für ein gutes Klima“ #fairhandeln

Sep 12, 2018 by     No Comments    Posted under: Deutschland, Fairer Handel Aktuelles

Seit mehr als 15 Jahren lädt die Faire Woche jeden September alle Menschen in Deutschland dazu ein, Veranstaltungen zum Fairen Handel in ihrer Region zu besuchen oder selbst zu organisieren. Mit jährlich über 2.000 Aktionen ist sie bundesweit die größte Aktionswoche des Fairen Handels. 2018 findet die Faire Woche vom 14. bis 28. September zum Thema „Gemeinsam für ein gutes Klima“ statt.

Faire Woche 2018Wechselwirkung zwischen Landwirtschaft und Klimawandel

Der Klimawandel ist eine globale Herausforderung und die Auswirkungen sind in vielen Regionen der Welt bereits heute dramatisch. Dabei stellen die klimatischen Veränderungen vor allem die kleinbäuerliche Landwirtschaft in vielen Weltregionen vor enorme Probleme.
Doch die Landwirtschaft hat nicht nur unter den Folgen des  Klimawandels zu leiden  –  sie ist auch ein wesentlicher Mitverursacher: Laut BMZ trägt die Landwirtschaft zu einem Viertel der weltweiten Treibhausgasemissionen bei. Dabei  variiert die klimaschädigende Wirkung sehr stark je nach Art der Landbewirtschaftung. So ist insbesondere die industrielle Landwirtschaft mit dem starken Einsatz von Maschinen, Dünger und Pestiziden besonders klimaschädlich.

Es gibt jedoch auch klimaschonende Formen der Landwirtschaft, wie z.B. den kleinbäuerlichen ökologischen Landbau, der von einem Großteil der Handelspartner des Fairen Handels praktiziert wird. Er trägt unter anderem durch eine schonende Bodenbearbeitung zum Aufbau der Humusschicht bei, die als CO2-Speicher wirkt. Viehfutter wird im Ökolandbau zumeist  auf dem eigenen Hof oder in der Region produziert, so dass lange Transportwege entfallen und keine Wälder für den Anbau von Futtermitteln gerodet werden müssen. Der Einsatz von organischem Dünger ist im Vergleich zu mineralischem Dünger deutlich weniger energieintensiv.

Der Faire Handel fördert klimaschonende Anbaumethoden und schafft Perspektiven für rund 2,5 Mio. Kleinbäuer*innen und ihre Familien weltweit. Fair gehandelte Lebensmittel stammen zu 70 % aus ökologischem Anbau und zum weit überwiegenden Teil aus kleinbäuerlicher Produktion.

Highlights der Fairen Woche

Mit dabei sind Handelspartner*innen aus Peru, Nicaragua, Bolivien und Ecuador. Ein weiteres Highlight der Fairen Woche 2018 ist die Aktion Carrotmob@FaireWoche. Schüler*innen organisieren unter dem Motto „Klimaschutz trifft Fairen Handel“ Carrotmobs in Weltläden – unter anderem bei der Eröffnung der Fairen Woche am 14. September in Berlin. Den Abschluss-Höhepunkt bildet der Banana-Fairday am 28. September.

 

> Weitere Informationen zur Fairen Woche und Veranstaltungen in Eurer Nähe findet Ihr im Kalender der Fairen Woche.

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>