Fair Trade Kleidung – Fairer Handel auch in der Mode

Nov 9, 2018 by     No Comments    Posted under: Kleidung

Immer mehr Menschen wollen mehr Nachhaltigkeit und Fair Trade Kleidung in ihren Kleiderschrank bringen. Das ist aber gar nicht so einfach. Denn für so manche Modeketten bleiben Nachhaltigkeit und Fairer Handel ein Lippenbekenntnis.

H&M hat beispielsweise viel Öffentlichkeitsarbeit betrieben, um zu zeigen, dass aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt wurde. So hat der Modekonzern angekündigt, bis 2018 für rund 850.000 Arbeiter*innen existenzsichernde Löhne sicherzustellen. Daran scheint man sich aber anscheinend nicht mehr zu erinnern. Denn aktuelle Rechercheergebnisse der Clean Clothes Campaign haben erneut massive Missstände ans Licht gebracht. Und das ausgerechnet in sechs Vorzeige-Produktionsbetrieben von H&M, den sogenannten ‘Gold’ und ‘Platinum’ Suppliers.

Daher ist es wichtig, dass Konsumenten immer wieder mehr Fairness von den herkömmlichen Modemarkten im Produktionsprozess einfordern. Die Clean Clothes Campaign hat mit ihren Aktionen gezeigt, dass der Druck der Öffentlichkeit Veränderungen herbeiführen kann.

Fokus faire und ökologische Kleidung-03_FFH_Fokus-Faire-und-oekologische-Kleidung

(Foto: Broschüre “Kleidung aus Fair-Handels-Sicht” des Forum Fairer Handel)

Woran erkenne ich Fair Trade Kleidung?

Glücklicherweise gibt es mittlerweile viele nachhaltige Modemarken, die Faire Kleidung anbieten. Aber woran erkenne ich eigentlich faire Kleidung? Das erklärt euch der “Fair Fashion Guide” von Femnet. Die Broschüre beleuchtet die Hintergründe Fairer Mode im Detail. Darüber hinaus gibt die Broschüre “Kleidung aus Fair-Handels-Sicht” des Forum Fairer Handel einen Überblick sowie eine Einschätzung zu Initiativen für faire und ökologische Kleidung. Ihr erfahrt, unter welchen Bedingungen faire Kleidung hergestellt wird und wie unser Kleiderschrank der Zukunft aussehen könnte.

Fair zu Mensch und Natur

Fair Trade Kleidung sollte aber nicht nur fair zum Menschen, sondern auch zur Natur sein. Somit umfassen Fair Trade Siegel auch Umweltstandards. Bestenfalls entstammen die Rohstoffe, aus der die Kleidung hergestellt wird, aus ökologischem Anbau oder ökologischer Tierhaltung. Manche nachhaltigen Modemarken verzichten sogar komplett auf tierische Bestandteile in der Kleidung wie beispielsweise bleed, Recolution, Good Society, Aikyou oder Brainshirt. Ihre Mode ist fair, bio und vegan.

Ihr seht also, dass jeder ein bisschen etwas zu mehr Nachhaltigkeit in der Modebranche beitragen kann – sei es durch die Beteiligung an Kampagnen und Aktionen oder durch den Kauf von nachhaltiger Kleidung.

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>