Die Friedrich Hospitality Foundation – Gastlichkeit kennt keine Grenzen

Jul 31, 2019 by     No Comments    Posted under: Kapverdische Inseln, Mosambik, Uncategorized

Es ist selbstverständlich in Deutschland, dass alle Kinder in die Schule gehen. Dabei spielt es keine Rolle, aus welcher Familie sie stammen. Leider ist es nicht in allen Ländern der Welt so. In vielen Ländern insbesondere des globalen Südens, können Kinder nur zur Schule gehen, wenn ihre Eltern genügend Geld haben. Deswegen bleibt vielen Kindern auf der Welt der Schulunterricht verwehrt und an eine qualifizierte Ausbildung ist dann nicht mehr zu denken. Die Armutsspirale zu durchbrechen, ist für sie fast unmöglich.

Die Friedrich Hospitality Foundation

Michael Friedrich

Michael Friedrich, Gründer der Friedrich Hospitality Foundation (Foto: Friedrich Hospitality Foundation)

Michael Friedrich, Gründer der Friedrich Hospitality Foundation, ist viel herum gekommen in der Welt. Die verschiedenen Kulturen und ihre Gastfreundschaft haben ihn beeindruckt. Überall sind ihm junge Menschen mit großem Tatendrang begegnet, die ihr Leben zum Positiven verändern wollten. Nur mangelte es ihnen aufgrund finanzieller und sozialer Defizite an Chancen und Möglichkeiten.

Gleichzeitig hat Michael Friedrich, der im Gastgewerbe tätig ist, festgestellt, wie immer mehr die Kultur der Gastfreundschaft verloren geht. An ihre Stelle tritt der standardisierte All-inclusive Service. Die Begegnung von Angestellten und Gästen wird zunehmend anonymer und eine wertschätzende Annäherung an andere Kulturen findet kaum mehr statt.

Vor diesem Hintergrund ist die Idee zur Friedrich Hospitality Foundation enstanden.

Perspektiven schaffen – Armutsspirale durchbrechen

Mit einem Schulabschluss und einer Berufsausbildung kann die Armutsspirale durchbrochen werden. Gerade in wirtschaftlich benachteiligten Ländern ist das Gastgewerbe ein wichtiger Wirtschaftsmotor. Hier setzt die Friedrich Hospitality Foundation an. Sie ist eine gemeinnützige Organisation, die sich im Bildungssektor, insbesondere in benachteiligten Ländern, engagiert.

Unter dem Motto ‚Gastlichkeit kennt keine Grenzen‘ ermöglicht die Friedrich Hospitality Foundation eine solide Ausbildung für Jugendliche im Gastgewerbe. Die spendenfinanzierten Fördermaßnahmen reichen von der Vergabe einzelner Stipendien bis hin zum Neubau und Betrieb von Hotelfachschulen, wie etwa den Bau einer Schulungsküche in Mosambik und der Stipendienvergabe an Hotelfachschüler auf den Kapverdischen Inseln. Hierbei sind Geldspenden, aber auch Sachspenden und Kooperationen herzlich willkommen.

Auf diese Weise erhalten die Jugendlichen eine berufliche Perspektive für die Zukunft und können die Armutsspirale durchbrechen.

Bau einer Schulungsküche in Mosambik

Bau einer Schulungsküche in Mosambik (Foto: Friedrich Hospitaliy Foundation)

 

Hotelfachschüler Kapverdische Inseln

Schüler auf den Kapverdischen Inseln erhalten von der Friedrich Hospitality Foundation ein Stipendium. (Foto: Friedrich Hospitality Foundation)

Nachhaltiger Tourismus statt Ausbeutung

Der Tourismus in vielen Ländern des globalen Südens verzeichnet seit Jahren starke Wachtsumsraten. Das ist aber nicht immer positiv, wie auch die Studie von Tourism Concern ‚Die bittere Kehrseite von All-Inclusive-Reisen‚ zeigt. Denn dadurch, dass sich die Reiseveranstalter im Preiskampf unterbieten wollen, werden Einheimischen Dumpinglöhne gezahlt und unmenschliche Arbeitsbedingungen abverlangt. Die ausländischen Touristikunternehmen streichen dabei den größten Teil des Profits ein. Somit trägt der Tourismus, oftmals weniger als erhofft zur wirtschaftlichen und gesellschanftlichen Verbesserung der Länder bei und ist bezüglich seiner kulturellen, ökonomischen und ökologischen Nachhaltigkeit sehr fragwürdig.

Die Friedrich Hospitality Foundation möchte auch das Bewusstsein für nachhaltigen Tourismus fördern. Nachhaltigkeit im Tourismus bedeutet, dass Menschen und Natur nicht ausgebeutet werden. Dazu gehören umweltfreundliche Unterkünfte und Aktivitäten bis hin zu fairen Gehältern und Arbeitsbedingungen für die Menschen, die in der Tourismusbranche arbeiten. Daneben spielt das Thema Nachhaltigkeit bei der Friedrich Hospitality Foundation in der Lehre eine Rolle. Die Hotelfachschüler erfahren, wie sie den Gästen ihre eigene Kultur näher bringen können. Denn nur so können Natur und Kultur bewahrt werden und die Einheimischen nachhaltig vom Tourismus in ihrem Land profitieren.

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>