Maraña Yerba Mate – Mit natürlichen Mate-Produkten in eine nachhaltige Zukunft

Mai 9, 2020 by     No Comments    Posted under: Brasilien, Tee

Maraña Yerba Mate​ ist ein junges Startup aus Münster und wurde 2018 von den Freunden Maximilian Appelt und Stefan Große Halbuer gegründet. Ein Artikel in einem US-Magazin über die Wirkung, gesundheitlichen Potenziale und die Kultur des südamerikanischen Aufgussgetränks  Yerba Mate ​ gab den Anstoß, selbst ein Startup zu gründen. Das Ziel: den gesunden Wachmacher in Deutschland bekannt zu machen.

(Bild der Gründer: Maximilian Appelt und Stefan Große Halbuer)

“Obwohl Yerba Mate in vielen Ländern Südamerikas das Getränk No.1 ist und auch in den USA immer beliebter wird, kam ​Mate Tee – so die gängige Bezeichnung in Deutschland – hierzulande nie über die Nische hinaus. Das werden wir ändern,” ​erzählt Maximilian.

Yerba Mate macht wach wie Kaffee oder Energy-Drinks, wirkt aber sanfter und länger anhaltend und ist besser bekömmlich. Die Mate-Pflanze enthält 196 wertvolle Inhaltsstoffe wie Xanthine, Polyphenole, Aminosäuren und Vitamine und gilt unter den bekanntesten Stimulanzien als die ausgewogenste. Das Maraña-Portfolio umfasst losen Yerba Mate für das klassische Aufgussgetränk, Teebeutel sowie verschiedene Ready-to-Drink-Produkte wie einen Eistee, genannt Tereré.

Wilder Anbau im Schatten des Regenwaldes

Rohstoff aller Produkte sind die Blätter des Mate-Strauchs, der ursprünglich im atlantischen Regenwald Südamerikas beheimatet ist. Der Bio- und Fairtrade-Zertifizierte Hauptlieferant sitzt in der Region Paraná, Brasilien und bewirtschaftet ein über 2.500 Hektar großes Areal des Regenwalds in Mischkultur. Die Mate-Pflanzen werden dort biologisch und wild, im Schatten der natürlichen Vegetation des Regenwalds, angebaut. Sie werden nur alle zwei
Jahre von Hand geerntet und dann schonend weiterverarbeitet. Wilder Anbau hat den Vorteil, dass kein Wald gerodet werden muss und die Pflanzen im Schatten der natürlichen Vegetation wachsen. Dadurch entwickeln die Blätter weniger Säure und Bitterstoffe, es wird ein natürlicher Schutz vor Erosion gewährleistet und das gesamte Ökosystem bleibt intakt.

Mate-Blätter werden geerntet

Auch soziale Faktoren stehen im Vordergrund

Nicht weniger wichtig sind den jungen Gründern soziale Faktoren. Alle ArbeiterInnen der Farm erhalten faire Löhne, unbefristete Verträge, die Arbeitssicherheit wird gewährleistet und es gibt Sozialleistungen. ​ “Ein Großteil des produzierten Yerba Mate wird nach wie vor von Tagelöhnern geerntet und verarbeitet, die nicht einmal einen
Mindeststandard an Leistungen erhalten – das ist für uns keine Basis. Deswegen arbeiten wir sehr eng mit unserem Partner zusammen und bezahlen pro Kilo weit mehr als den Durchschnittspreis”, ​ erzählt Maximilian.

Ganzheitlicher Ansatz für mehr Nachhaltigkeit

Die aktuellen Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit sind für Maximilian und Stefan jedoch nur die Grundlage für die weitere Entwicklung des Unternehmens. Die Vision ist klar: mit natürlichen, gesunden Mate-Produkten ein klimapositives Unternehmen als Mittelpunkt eines geschlossenen, nachhaltigen Kreislaufs aufzubauen. Vom nachhaltigen Anbau des Rohstoffs, dem direkten Import und der Verarbeitung über den möglichst direkten Vertrieb
der Produkte bis zur Rückführung von Ressourcen durch z.B. Wiederaufforstungsprojekte. Es geht den beiden um einen ganzheitlichen Ansatz, der das Unternehmen Maraña Yerba Mate​, die Partner und Kunden sowie die Bereiche Wirtschaft, Soziales und Umwelt mit einbezieht.

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>