GOT BAG säubert die Meere Südostasiens von Plastikmüll

Apr 7, 2021 by     No Comments    Posted under: Kunsthandwerk

Weltweit erster Rucksack aus Meeresplastik

Im Zuge seiner Leidenschaft für Wassersport hatte der GOT BAG Gründer Benjamin Mandos die Geschäftsidee, Plastikabfälle aus den Meeren Südostasiens sammeln und recyceln zu lassen, um daraus Rucksäcke und Taschen herzustellen. Seitdem verfolgt er mit seinem Team das Ziel, die Meere mit jedem verkauften Reisebegleiter etwas sauberer zu machen und gleichzeitig die Menschen für einen bewussteren Umgang mit Plastik zu sensibilisieren.

Die GOT-BAG- Gründer Benjamin Mandos und Roman Ruster.

(Die GOT-BAG- Gründer Benjamin Mandos und Roman Ruster. Foto:GOT BAG)

Innerhalb der ersten beiden Geschäftsjahre hat das Start-Up bereits über 100 Tonnen Meeresplastik geborgen und recycelt. Inzwischen sammelt ein Netzwerk aus 1.500 Fischern im Auftrag des Mainzer Unternehmens an der Nordküste Javas Plastikmüll aus dem Meer, der ebenfalls in Indonesien sortiert wird. Die enthaltenen PET-Anteile bilden den Rohstoff für die GOT BAG Produkte. Sie werden gereinigt, zu Pellets gepresst, als Garn aufbereitet und anschließend zu Rucksäcken und Taschen weiterverarbeitet. Für die verschiedenen Reisebegleiter werden jeweils zwischen 1,5 und 5 Kilogramm Plastikabfälle recycelt.

Nachhaltige und sozialverträgliche Prozesse

Aufgrund der geografischen Nähe Chinas zu ihren Reinigungs-Aktivitäten und seiner Expertise in der Textilherstellung haben sich die Verantwortlichen von GOT BAG entschieden, die Rucksäcke und Taschen – gemäß europäischen Standards – in Quangzhou produzieren zu lassen. Die Arbeitskräfte sind Einheimische und leben in der Nähe der Produktionsanlage. Ihr Alter entspricht den rechtlichen Vorschriften. Sie bekommen Lebensmittel und Getränke gestellt, die Bezahlung liegt über dem Industriestandard und die Arbeit erfolgt ohne Mehrarbeit. Die Produkte werden dann von dort per Zug nach Europa und per Schiff Richtung USA zu exportieren. In der gesamten Wertschöpfungskette achtet das Unternehmen auf nachhaltige und sozialverträgliche Prozesse – angefangen bei der fairen Bezahlung der Fischer bis zum Vertrieb.

Durch die Kooperation mit bluesign®-zertifizierten Herstellern, verpflichtet sich GOT BAG dazu, nachhaltig und verantwortlich gegenüber Mensch, Umwelt und Ressourcen zu handeln. Das Siegel erhalten schadstoffarm produzierte Textil-Produkte.

GOT-BAG-Rolltop-Rucksack aus recyceltem Meeresplastik

Innovative Bio-Beschichtung

Eine innovative Beschichtung sorgt für eine wasserabweisende Schicht auf dem Textil eines jeden GOT BAGs. Sie besteht aus zu 100% biologisch abbaubaren Inhaltsstoffen. Diese Beschichtung trägt dazu bei, dass eine Belastung des Grundwassers vermieden und in der Herstellung Öl, Wasser und CO2 gespart wird. Alle GOT BAG Produkte sind frei von PFC-Beschichtungen.

Reparaturservice für mehr Nachhaltigkeit

Mit GOT Repaired bietet das Start-up im Schadensfall einen Reparaturservice an. Beim Austausch eines GOT BAGS, wird das Material für die nächste Produktionslinie recycelt. Das Plastik landet nie wieder im Meer.

Aktuell zählen 50 Mitarbeiter zum GOT BAG Team im Headquarter in Mainz. Ein zweiter Standort wird derzeit in Portland an der Westküste der USA aufgebaut. Die Produktpalette umfasst zwölf Reisebegleiter und Accessoires, die seit Mitte 2020 nicht mehr ausschließlich im klassisch schwarzen Design, sondern teilweise auch in den Farben reef, algae, sand und ocean erhältlich sind.

Weitere Informationen unter www.got-bag.com

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>